Projekte unseres WIVA Netzwerkes

Wir freuen uns über die Vielzahl von assoziierten Projekten innerhalb unseres Netzwerkes. Durch das gemeinsame Heben von Synergiepotentialen, über die Projektgrenzen hinaus, können wir auch weiterhin unsere Stärken verstärken.

HYDROMETHA – Development of a stationary electricity storage system via high temperature co-electrolysis and catalytic methanation

Hydrometha

Conventional Power-to-Gas systems (storage of surplus electricity in CO2 neutral gases) operate with electrolysis of water and optionally with subsequent methanation. With the flagship project HYDROMETHA a novel, fully integrated system of CO2+H2O high-temperature co-electrolysis (Co-SOEC) and catalytic methanation will be developed. The interconnection of these processes, as well as component and operational optimization will allow a significant increase in conversion efficiencies above 80%el. Due to system simplifications, increased lifetime and durability, as well as optimizations of the process chain, essential cost reductions and thus enhanced market potentials are expected. Additionally, operational strategies oriented on real energy market requirements, including part-load, stand-by and load-following operation will be developed, and the core system of high-temperature co-electrolysis with coupled methanation will be built up, characterized and tested in the form of a 10kWel function carrier. Due to the participation of five reputable industrial LOI partners, a strongly market oriented development can be achieved from a very early state of research.

https://projekte.ffg.at/projekt/2903976

SuperP2G – Synergies utilising renewable power regionally by means of Power to Gas

Die Integration von Energieträgern ist der Schlüssel um eine kosteneffiziente Einbindung von erneuerbaren Energien zu gewährleisten. Derzeit werden rund 30 Power-to-Gas Pilot- bzw. Testanlagen in mehreren EU Regionen betrieben. Die meisten davon werden öffentlich unterstützt, jedoch haben sich bis jetzt noch keine kommerziellen regionalen Power-to-Gas Projekte entwickelt. Um die Innovationsphase, welche auch als „vally of death“ bekannt ist, zu überwinden, soll mittels SuperP2G ein Konzept zur kommerziellen Implementierung mittels 1.) technischer Optimierung und Systemintegration, 2.) schaffen eines Marktzugangs und einer Marktaufnahme als auch 3.) durch die Entwicklung von maßgeschneiderten Lösungen für Unternehmen gefunden werden. Der Ansatz hierfür ist das Verbinden von führenden Power-to-Gas Initiativen wie WIVA P&G in Österreich, die Verankerung in fünf Ländern, das Ermöglichen von gemeinsamen Lernprozessen und die Mitentwicklung von Lösungen. Jedes nationale Projekt fokussiert sich dabei auf unterschiedliche Herausforderungen, wobei Forscherinnen und Forscher sich mit lokalen Eigentümern zusammentun, gemeinsam eine Lösung für ein bestimmtes Problem zu erarbeiten. SuperP2G konzentriert sich auf die Verbesserung bestehender Tools, sowie auf die Entwicklung eines neuen offenen SuperP2G-Tools, das auf den Tools OptiFlow und H2IndexII basiert. Ergänzt wird dies durch eine Analyse von Regulierungen und Märkte sowie die Einbeziehung von Stakeholdern.
Das Ziel für den österreichischen Teil des Projekts SuperP2G ist die Analyse des zukünftigen Bedarfs an erneuerbaren H2 und SNG für die Industrie. Dabei ist der Aspekt der Kostenentwicklung, basierend auf schon existierenden Tools wie CoLLeCT, PResTiGE und MOVE, mit inbegriffen. Darüber hinaus werden die Daten zur zukünftigen Nachfrage- und Kostenentwicklung für die Verwendung im gesamten SuperP2G-Tool aufbereitet.
Weiterführende Informationen: https://projekte.ffg.at/projekt/3234880
Förderprogramm: ENERGIE DER ZUKUNFT, Smart Energy Systems, ERA-Net SES